„Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen“

“Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen”: Ein Kurs zum souveränen Umgang mit schwierigen Kindern soll weiterhelfen. (Symbolfoto)

Kurs zum souveränen Umgang mit schwierigen Kindern und Jugendlichen am Samstag, 3. Juli, von 9 bis 16 Uhr: In der Kooperationsveranstaltung der Kreisjugendpflegen Altenkirchen und Neuwied sowie der Fachstelle Plus für Kinder- und Jugendpastoral Koblenz werden schwierige Konfliktsituationen in Rollenspielen nachgestellt und systematisch trainiert.

Niederfischbach: „Nein, mach ich nicht!” – So tönt es täglich aus Millionen Kehlen, wenn Kinder und Jugendliche in unseren Schulen, Jugendhäusern oder Kitas aufgefordert werden, sich an aufgestellte Regeln zu halten. Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen, dann heißt es, standhaft und konsequent, aber auch respektvoll und wertschätzend für die Beachtung der Regeln einzutreten.

In seinen Lösungsvorschlägen für derart heikle Situationen geht der Referent Rudi Rhode sowohl auf die körpersprachlichen Botschaften als auch auf die verbalen Äußerungen einer konsequenten und wertschätzenden Vorgehensweise ein. Die Techniken der Deeskalation werden ebenso trainiert wie das Durchstehen konfrontativer Konflikte. Die Seminargebühr beträgt 25 Euro.