Neue Drohne für die Verbandsgemeindefeuerwehr Kirchen (Sieg)

Neue Drohneneinheit beim Löschzug Mudersbach stationiert

Am gestrigen Freitagabend wurde die neue Drohne der Verbandsgemeindefeuerwehr Kirchen (Sieg) durch den Verbandsgemeindebürgermeister Maik Köhler an die Wehrleitung und die neue Drohneneinheit übergeben. Die Drohneneinheit ist ab sofort beim Löschzug Mudersbach stationiert und einsatzbereit. Das Personal der neuen Einheit wird in Zukunft aus der gesamten Verbandsgemeinde gestellt. Die Piloten werden dabei intern durch Ausbilder und Fachmann für Drohnentechnik Jonas Reitz (Löschzug Brachbach) geschult. Die Leitung der neuen Drohnengruppe wird von Bastian Stettner (Löschzug Mudersbach) übernommen. Verbandsgemeindebürgermeister Maik Köhler dankte bei der Übergabe der Drohne am Feuerwehrhaus Mudersbach gestern Abend der neuen Drohneneinheit für das Engagement bei Beschaffung und Umsetzung der neuen Einheit.

Die Drohne der Firma DJI ist mit einer normalen Video- und einer Wärmebildkamera ausgestattet.

stehend von links nach rechts: Daniel Schön (Wehrführer LZ Mudersbach), Steffen Kappes (stellv. Wehrleiter VG-Feuerwehr), VG-Bürgermeister Maik Köhler mit neuer Drohne und Christian Stettner (stellv. Wehrführer LZ Mudersbach) sowie knieend vorne von links nach rechts: Jonas Reitz (Ausbilder und Fachmann Drohnentechnik) und Bastian Stettner (Leiter Drohnengruppe) Foto: PuMa – Verbandsgemeindefeuerwehr Kirchen (Sieg)

Die Einsatzmöglichkeiten, der mit wenigen Handgriffen flugbereiten Drohne, sind vielfältig. Bei unübersichtlichen und größeren Einsatzstellen kann sich die Einsatzleitung leichter einen Überblick mit Hilfe der Drohne verschaffen. Die eingebaute Wärmebildkamera ermöglicht es, Brandherde in Bereichen, die vom Boden aus nur schwer zugänglich und nicht einsehbar sind, aus sicherer Entfernung zu lokalisieren. Bei größeren Gebäude- und Waldbränden kann dadurch eine schnellere und gezielte Brandbekämpfung ermöglicht werden. Auch bei der Suche nach vermissten Personen kann die Wärmebildtechnik aus der Höhe helfen, um Personen im Gelände schneller aufzuspüren.

In der Verbandsgemeinde Kirchen ergeben sich hier insbesondere durch die großen Waldbereiche und den ländlichen Raum viele Einsatzmöglichkeiten. In den letzten Jahren kam es auch in der VG Kirchen zu einem Anstieg der Wald- und Flächenbränden. Mit der neuen Drohne kann sich die Einsatzleitung jetzt einen einfacheren Überblick über das Ausmaß der Einsatzstelle bilden und das Brandgeschehen jederzeit beobachten. Somit können dynamische Brandverläufe direkt entdeckt und noch gezielter Maßnahmen ergriffen werden. Auch die Sicherheit der eingesetzten Kräfte wird dadurch verbessert und Risiken weiter minimiert.

Quelle: Verbandsgemeinde Feuerwehr Kirchen Sieg

About nifi-nfb-admin

Check Also

Gespräche über´n Gartenzaun

Gelegenheit zum Austausch Gemeinsam unterwegs auf coronasicheren Wegen: Thorsten Bienemann und Dieter Buchner. (v.l.)  Foto: Männerarbeit Bedingt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.