Neue Vereinbarung abgeschlossen

Von am 11. April 2019

Von rechts nach links stoßen auf die erneuerte Vereinbarung an: Akin Güven, Gebietsverkaufsleiter der Krombacher Brauerei; Christoph Kesten, Verkaufsleiter Nahgebiet der Krombacher Brauerei; Boris Wäschenbach, Verkaufsleiter von Klöckner Getränke; Jochen Klöckner, Geschäftsführer von Klöckner Getränke; Matthias Otterbach, Ortsbürgermeister Ortsgemeinde Niederfischbach; Alexander Grindel, Vorstandsmitglied U.N.S. // Bild: Ortsgemeinde Niederfischbach

Falls der nächste Sommer wieder so eine Wetterlage bieten sollte wie der vergangene, auf der 459. Föschber Kirmes ist für den großen wie auch den kleinen Durst vorgesorgt.

Die Getränkeversorgung für die nächsten fünf Jahre liegt wieder in den bewährten Händen der Firma J. & H. Klöckner GmbH Getränkefachhandel aus Nistertal.  Zwischen Klöckner Getränke, der Krombacher Brauerei Bernhard Schadeberg GmbH & Co. KG aus Kreuztal und der Ortsgemeinde Niederfischbach wurde jüngst im feierlichen Rahmen einer Hausmesse am Firmensitz von Klöckner Getränke in Nistertal eine neue Vereinbarung abgeschlossen.

Das Papier sieht vor, dass wie auch in den Vorjahren am dritten August-Wochenende auf der traditionellen Föschber Kirmes, der größten Kirmes im AK-Land, nur die bekannten, hochwertigen Produkte der Krombacher Gruppe und Ihrer Partner ausgeschenkt werden dürfen. Vertriebsleiter Boris Wäschenbach freut sich insbesondere, auch die teilweise bereits jahrzehntelang auf der Kirmes mit einem Verkaufsstand tätigen Ortsvereine weiterhin mit modernsten Ausschankwagen beliefern zu dürfen.

Für den Verein U.N.S., der sich im Auftrag der Ortsgemeinde Niederfischbach um die Organisation der Kirmes kümmert, stellt die Vereinbarung eine positive Planungsgrundlage für die nächsten Jahre dar. Alexander Grindel hierzu: Wenn ein Volksfest dieser Größe ehrenamtlich schon eine richtige Hausnummer ist und sich durch häufig wechselnde Gegebenheiten auszeichnet, so sind wir froh hier erfahrene und wirtschaftlich verlässliche Partner an der Seite zu wissen.

Dem stimmt der scheidende Ortsbürgermeister Otterbach zu, dass er im Bereich der Föschber Kirmes sich immer uneingeschränkt auf das Kirmesteam der U.N.S. verlassen konnte und hier für die nächsten Jahre eine für alle Beteiligten Früchte tragende Vereinbarung geschlossen werden konnte.

You must be logged in to post a comment Anmelden