Aktuell

Im Herzen Niederfischbachs ist Hilfe nah

Von am 2. November 2020
Mitten in Niederfischbach ist die Ökumenische Sozialstation zu finden.

Ökumenische Sozialstation Betzdorf-Kirchen eröffnet neue Zweigstelle

Niederfischbach. Hilfe bei der Körperpflege, die Gabe von Medikamenten oder ein Verbandswechsel, Unterstützung im Haushalt oder einfach nur ein nettes Gespräch: All das und vieles mehr leisten die Mitarbeiterinnen der Ökumenischen Sozialstation Betzdorf-Kirchen. In Niederfischbach wurde nun eine neue Zweigstelle eröffnet. Im Herzen des Ortes, an der Konrad-Adenauer-Straße 89, sind die Mitarbeiterinnen um Pflegedienstleitung Corinna Eickhoff im Einsatz, um ihre Klienten zu versorgen.

Die Ökumenische Sozialstation – die Trägerschaft liegt in den Händen der Diakonie in Südwestfalen sowie des stationseigenen Fördervereins – hat nun insgesamt fünf Standorte. Außer in Niederfischbach sind die Mitarbeiter auch in Betzdorf, Kirchen, Mudersbach und Gebhardshain vor Ort.

„Wir freuen uns auf unsere kommenden Aufgaben“: Corinna Eickhoff ist die Pflegedienstleitung der Ökumenischen Sozialstation in Niederfischbach.

„Wir freuen uns auf die kommenden Aufgaben“, macht Corinna Eickhoff deutlich. Drei Mitarbeiterinnen im Pflegeteam sowie drei Mitarbeiterinnen im Bereich Hauswirtschaft unterstützen sie in der Asdorfgemeinde. Von hier aus werden auch etwas weiter entferntere Orte wie etwa rund um Friesenhagen versorgt. Die Nachfrage ist sowohl in der Pflege als auch in der Hauswirtschaft groß: „Deshalb sind wir immer auf der Suche nach neuen, engagierten Mitarbeitern“, so die Stationsleitung.

Coronabedingt sei es natürlich zu Änderungen im täglichen Ablauf gekommen: „Um alle vorgegebenen Hygienemaßnahmen gut umzusetzen, planen wir natürlich mehr Zeit ein. Das wir bis jetzt so gut durch diese schwierigen Zeiten gekommen sind, verdanken wir unseren Mitarbeitern, die großen Einsatz zeigen, hochmotiviert sind und auch unter den erschwerten Arbeitsbedingungen alles geben“, macht Abteilungsleiterin Heike Bauer deutlich.

Das Portfolio der Ökumenischen Sozialstation umfasst neben der Alten- und Krankenpflege unter anderem auch den fahrbaren Mittagstisch, das Hausnotrufsystem, haushaltsnahe Dienstleistungen und eine 24-ständige Rufbereitschaft. Klienten, die sich für das Angebot interessieren, können sich telefonisch unter 02734/478 84 78 oder per E-Mail an corinna.eickhoff@diakonie-sw.de informieren. Unter diesen Kontakten nimmt die Pflegedienstleiterin auch Bewerbungen neuer Mitarbeiter entgegen.

You must be logged in to post a comment Anmelden