Niederfischbach: CDU-Bürgermeisterkandidat informierte sich über Stand Kirchplatz-Neugestaltung

Michael Conrad (CDU) machte sich ein Bild vor Ort

Die erste große Neugestaltungsmaßnahme für Niederfischbach konnte jetzt ausgeschrieben werden: die Aufwertung des gesamten Kirchenumfeldes um den Siegerländer Dom. Der Kandidat für das Bürgermeisteramt in der Verbandsgemeinde Kirchen, Michael Conrad, machte sich ein Bild vor Ort.

Niederfischbach. Sechs Jahre nach Aufnahme in das Förderprogramm und nach einvernehmlichen Beschlüssen der zuständigen Räte sowie des Verwaltungsrates der Kirchengemeinde konnte jetzt endlich die Neugestaltung des Kirchplatzes um den Siegerländer Dom ausgeschrieben werden.

Michael Conrad, der für die CDU als Kandidat für das VG-Bürgermeisteramt antritt, ließ sich im Rahmen einer Ortsbesichtigung den Sachstand von Orts- und Verbandsgemeinderatsmitglieder erklären. Erst die Aufnahme der Ortsgemeinde in das Bund-Länder-Förderprogramm „Lebendige Zentren“ im Jahr 2015 hatte die Möglichkeit zur städtebaulichen Neugestaltung des gesamten Kirchenumfeldes ermöglicht, wie die CDU-Pressemitteilung zu Conrads Besuchs erklärt.
Seitdem wurden Pläne erarbeitet, Verhandlungen mit der kath. Kirchengemeinde und dem Bistum geführt, von der Verbandsgemeindeverwaltung Verträge formuliert und die Finanzierung auf den Weg gebracht.

Baulastträger sind die Kirchengemeinde für den zentralen Kirchplatz, die Ortsgemeinde für den unteren Teil der Fläche, für die neuen Parkplätze und den Ausbau der Rothenbergstraße bis zum Marktplatz. Die Verbandsgemeindewerke sind zuständig für Kanal- und Wasseranschlüsse in diesem Bereich und die Verbandsgemeinde für die Zufahrt zur Grundschule.

Neugestaltung des Kirchplatzes in Niederfischbach: Michael Conrad (CDU) machte sich ein Bild vor Ort. (Foto: CDU)

Das Projekt werde den gesamten Bereich nachhaltig für die Ortsgemeinschaft aufwerten, auch wenn die sehr komplexen Baumaßnahmen sicher das ganze Wohngebiet Rothenberg belasten würden, heißt es in der Pressemitteilung. Michael Conrad bittet schon jetzt die Anwohner um Verständnis und Geduld.
Alle Beteiligten sind gespannt, ob geeignete Angebote der Baufirmen eingehen und der Bauauftrag letztendlich zeitnah vergeben werden kann.

Hintergrund:
Nach Abschluss der großen Innenrenovierung der Pfarrkirche „St. Mauritius und Gefährten“ zwischen 1986 und 1990 schrieb der damalige Pfarrer Leidner: „Der Siegerländer Dom redet wieder.“ Seitdem steht auf den Tagesordnungen des Ortsgemeinderates und des Verwaltungsrates der Kirchengemeinde die Frage, wie das äußere Umfeld der Botschaft und der Bedeutung des Siegerländer Doms entsprechend gestaltet werden kann.

About nifi-nfb-admin

Check Also

Verein mit Herz und Leidenschaft: TuS Germania Fischbacherhütte 1905 e.V.

TuS Damen Mannschaft – links Co Trainer Klaus-Dieter Schneider, rechts Trainer Stephan Richstein Acht Untergruppen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.