Frettchen Teddy fühlt sich im Tierpark Niederfischbach zum Gähnen wohl

Von am 15. Mai 2013

Neue Bewohner im Tierpark Niederfischbach: Das quirlige Frettchen Teddy fühlt sich in seinem großzügigen Gehege richtig wohl – auf unserem Bild gähnt es vor Wonne. Das frühere Sittichhaus wurde eigens für die putzigen Tierchen in einen alten Dachboden verwandelt. Ein uraltes Fahrrad steht in der Ecke und auch eine Nähmaschine aus Großmutters Zeiten.

Da gebe es für die Tiere viel zu entdecken, sagt der gelernte Zootierpfleger Jonathan Wolf. Und damit Teddy nicht nur gähnt, leben mit Möhre und Pünktchen zwei weitere Frettchen im Gehege, freut sich die Vorsitzende des Tierparkvereins, Christiane Keßler. Zudem passen die zutraulichen Tiere bestens ins neue Konzept des Parks, statt Exoten wie Pumas und Papageien heimische Wildtiere und alte Haustierrassen zu zeigen.

 

Foto: Markus Döring
RZ Altenkirchen, Betzdorf vom Mittwoch, 15. Mai 2013, Seite 23

You must be logged in to post a comment Anmelden

Hinterlasse eine Antwort