Aktuell

Besucher des 20. Brunnenfestes trotzen dem Regen

Von am 5. Mai 2015

Brunnenfest_Buehne_2015_Dauerregen

Buntes Treiben in Niederfischbach lockte weniger Gäste als im Vorjahr

Dauerregen verwässerte gestern den Spaß am 20. Brunnenfest in Niederfischbach. Es kamen wesentlich weniger Besucher als im vergangenen Jahr, als es bei Sonnenschein 12 000 Gäste in die Asdorfgemeinde lockte.

Dabei hat sich die Aktionsgemeinschaft wie stets mächtig ins Zeug gelegt, um den Besuchern aus der ganzen Region allerhand zu bieten. Geschäftsführer Gerd Braas zog abends das Fazit: „Wetterbedingt war die Resonanz nicht berauschend. Wir hatten circa 4500 bis 5000 Besucher. Damit sind wir bei so schlechtem Wetter aber zufrieden.“

Während der Betrieb an den Getränkeständen und beim Eismann nicht so gut lief, wurden andere Angebote wider Erwarten trotz Regen gut angenommen. So hatte die Aktionsgemeinschaft als Attraktion einen Autokran organisiert, von dem aus Besucher in einer Gondel aus 60 Metern Höhe einen Blick aufs Fest werfen konnten. Das ließ sich so mancher nicht entgehen und war begeistert – auch Braas: „Ein Gefühl wie mit dem Hubschrauber. Ich denke, dass wir den Kran noch mal nehmen.“ Sehr gut lief der Losverkauf für die große Verlosung, für die die örtliche Geschäftswelt 300 attraktive Preise gestiftet hatte. Hauptgewinn war ein Notebook.

Die verkaufsoffenen Geschäfte und Institutionen präsentierten neueste Trends und warteten mit besonderen Angeboten, Aktionen und Präsenten für Groß und Klein auf. Hier gab es Rabatte auf die Frühjahrsmode, dort Gewinn- und Schätzspiele, Rosen, Cocktails oder Häppchen zum Probieren. Für Kinder gab es Gesichterschminken, Luftballonmodellage, auch konnten sie schmucke Steine im Kasten ertasten und ihren Wunschstein behalten. Zudem gab es ein Karussell. Das Autohaus Köhler stellte auf der Konrad-Adenauer-Straße Fahrzeuge aus, beim Reiseunternehmen Becker konnte man einen Reisebus inspizieren.

An Infoständen gab es profunde Beratung, sei es rund ums Thema Hören oder zu Fahrrädern. Der Segway-Parcours wurde überraschend gut genutzt. Aktionsgemeinschafts-Vorsitzende Inken von Freital verkaufte vor ihrem Akustikatelier Waffeln und Getränke zugunsten des Tierparks Niederfischbach. Die Quad-Freunde Siegerland zeigten auf einem Parcours ihre Geschicklichkeit und boten Fahrten durch den Ort an, deren Erlös für die Elterninitiative krebskranker Kinder Siegen bestimmt ist. Für gute Zwecke setzten sich auch andere ein.

Die Ortsvereine brachten sich auch wieder beim Fest ein. Auf der Bühne am Marktplatz sorgten der Spielmannszug des TuS Germania Fischbacherhütte und der Musikverein 1871 Niederfischbach für unterhaltsame Klänge. Das Tanzwerk Freudenberg präsentierte Zumba, der Taek-won-Do-Club Niederfischbach Übungen, die „Dance Operation“ des TuS Germania Fischbacherhütte Tänze. DJ Hansi sorgte für kurzweilige Moderation. Der KSC Niederfischbach bot Kartfahren an. Der VdK und die Pfadfinder waren mit Infoständen vertreten. Die Feuerwehr sagte wegen des Wetters ab. Das DRK hat bei dem Regen zwar nicht die Hüpfburg aufgebaut, leistete aber Bereitschaftsdienst. Und ums leibliche Wohl kümmerte sich die heimische Gastronomie. Die Volks- und Raiffeisenbank kürte im Rahmen des Brunnenfestes auch wieder die Gewinner des Internationalen Jugendmalwettbewerbs.

Autor: Eva-Maria Stettner
Quelle: RZ Altenkirchen,
Betzdorf vom Montag, 4. Mai 2015, Seite 14

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.