Erstklässler erkunden Bücherei

Von am 26. Januar 2015
Erstklaessler_erkunden_Buecherei

Die beiden ersten Klassen der W.E.Ketteler-Grundschule Niederfischbach, hier die Klasse 1 b mit ihrer Klassenlehrerin Regina Kappenstein, besuchten die benachbarte KÖB, wo sie sich regelmäßig mit frischem Lesefutter versorgen können.

Besuch der KÖB jede Woche möglich – Vorlesen weckt die Lust am Lesen

Zum Lesenlernen gehören Bücher. Um das den Erstklässlern zu vermitteln, besuchten jetzt die beiden ersten Klassen der W.E.Ketteler-Grundschule Niederfischbach mit ihren Klassenlehrerinnen Alexandra Daub und Regina Kappenstein die benachbarte Katholische Öffentliche Bücherei (KÖB). Diese hatte seit ihrer Wiedereröffnung im Jahre 1981 auch die Funktion der Schulbücherei übernommen.

Büchereimitarbeiter Manfred Schlechtriemen begrüßte die Schüler und zeigte ihnen, wie der Computer ihr Ausleihkonto verwaltet. Die meisten wurden nämlich schon früher durch ihre Eltern angemeldet und kennen die Bücherei durch den regelmäßigen monatlichen Kontakt von Bücherei und Kindergarten. Nun können die Kinder, wie alle Fischbacher Grundschüler, jeden Freitag während des Unterrichts die Bücherei besuchen. Zur Erinnerung an den Besuch erhielt jedes Kind einen Bleistift und einen Türanhänger. Die Aufschrift „Bitte nicht stören, bin gerade im Reich der Fantasie!“ soll unerwünschte Störungen beim Lesevergnügen vermeiden. Und Freude am Lesen bedeutet Freude am Lernen.

Die KÖB möchte die Kinder von Anfang an als Bildungspartner ergänzend zur Schule begleiten. Grundvoraussetzung für erfolgreiches Lernen ist Lesen. Vorlesen weckt die Lust am Lesen. Bilderbücher und Erstlesebücher gehören deshalb in jedes Kinderzimmer Die Bücherei bietet Kindern und Eltern eine große Auswahl zur Ausleihe an.

Die KÖB Niederfischbach ist geöffnet sonntags von 10:15 bis 12 Uhr, dienstags von 16 bis 18 Uhr, donnerstags von 17 bis 19 Uhr und freitags an Schultagen von 10 bis 12 Uhr.

Quelle: VG Kirchen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.