Michael Hermkes ist Schützenkönig des Bezirksverbands Marienstatt

Von am 12. Mai 2014

Bezirksbundesmeister Jörg Gehrmann (links) führte durch das Programm des Kaiserballs und proklamierte die neuen Majestäten Kaiserin Karin Löcherbach (3. von links), Bezirkskönig Michael Hermkes (5. von links) sowie Prinz Felix Wagner, Schülerprinz Lars Brian Lauer und Bambiniprinz Malte Simmat (nicht im Bild) .Foto: Manfred Kögler

Streng gehütetes Geheimnis gelüftet

Der neue Schützenkönig des Bezirksverbands Marienstatt heißt Michael Hermkes und ist Mitglied der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft aus Mudersbach. Das seit dem Kaiserschießen Anfang April gut gehütete Geheimnis wurde vom Bezirksbundesmeister Jörg Gehrmann beim Schützenball des Bezirksverbands im Pfarrheim in Birken-Honigsessen gelüftet. Rund 180 Schützenbrüder und -schwestern hatten schon gespannt auf diese Nachricht gewartet.

Ein Triumvirat aus Präses Pfarrer Rudolf Reuschenbach, Bundesmeister Jörg Gehrmann und Bezirksschießmeister Peter Görgen krönte die neuen Majestäten aus den sieben Bruderschaften des Bezirksverbands Marienstatt. Zunächst war es die neue Schützenkaiserin Karin Löcherbach aus Niederfischbach – die erste Frau in der Geschichte des Verbands –, die beim Kaiserschießen in Birken-Honigsessen (die RZ berichtete) den Vogel abschoss. Sie wurde gekrönt und bleibt bis zum nächsten Wettbewerb 2017 Kaiserin des Bezirksverbands.

In der sehr gut organisierten Veranstaltung wurden dann die Prinzen und der Bezirkskönig proklamiert, deren Ernennung von der Ballgesellschaft mit Aufmerksamkeit verfolgt wurde. Auch verstand es der Bundesmeister Jörg Gehrmann, die Spannung noch geschickt zu steigern. Bambiniprinz wurde Malte Simmat von der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Gebhardshain. Sowohl bei den Schülerprinzenschießen wie auch beim Prinzenschießen hatte es gleiche Ringzahlen gegeben. Erst die Auswertung der Schießscheiben führte zu einem Ergebnis.

Bei den Bezirksschülerprinzen hatten Christian Wenzelmann aus Mudersbach und Lars Brian Lauer aus Birken-Honigsessen eine 29er Ringzahl erreicht. Nach der Auswertung der Scheiben wurde Lars Brian Lauer Bezirksschülerprinz. 26 Ringe hatten Benedikt Köhler aus Schönstein und Felix Wagner aus Birken-Honigsessen im Wettbewerb der Bezirksprinzen geschossen. In der Scheibenauswertung ging dann Felix Wagner als der Bessere hervor. Mit der Proklamation des Bezirksschützenkönigs erreichte die Spannung im Pfarrsaal ihren Höhepunkt. Der Lokalmatador Mario Brock aus Birken-Honigsessen kam auf 24 Ringe und wurde Dritter, 25 Ringe schoss Hubert Kemper aus Selbach und als Sieger im Wettbewerb der Könige wurde dann Michael Hermkes mit 28 Ringen ermittelt. Er eröffnete nach der Proklamation mit Lebensgefährtin Evelin Schmidt den Kaiserball und Kaiserin Karin Löcherbach schloss sich mit Ehemann Joachim, der auch Brudermeister der Bruderschaft von Niederfischbach ist, an. Eine Verlosung mit vielen Preisen rundete den gelungen Kaiserball nach neuem Modus ab.

Quelle: RZ Altenkirchen, Betzdorf vom Montag, 12. Mai 2014

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.