Aktuell

Bundesweiter Blitzmarathon am kommenden Donnerstag und Freitag

Von am 8. Oktober 2013

Am kommenden Donnerstag, den 10. Oktober, müssen sich Autofahrer auf vermehrte Tempokontrollen einstellen. Nachdem das Bundesland Nordrhein-Westfalen in der Vergangenheit bereits vier Mal den sogenannten „Blitzmarathon“ geprobt hat, wird die Aktion in den kommenden Tagen zum ersten Mal auf das gesamte Bundesgebiet ausgedehnt.

14.700 Polizisten sollen an diesem Donnerstag ab 6 Uhr morgens die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer kontrollieren und bei Übertretung die bekannten Maßnahmen einleiten. Die Aktion dauert genau 24 Stunden und betrifft insgesamt 8.600 Messstellen. Bürgern war es zuvor möglich, Vorschläge für Blitzerstandorte einzureichen, um aktiv auf Gefahrenpunkte hinweisen zu können. Das Vorhaben wurde bereits im Mai dieses Jahres geplant, als sich die Innenminister von Bund und Ländern auf die Durchführung einigten.

Ziel des Blitzmarathons ist es, das Verhalten der Verkehrsteilnehmer nachhaltig positiv zu beeinflussen. Da überhöhte Geschwindigkeit immer noch ein Hauptgrund für Verkehrsunfälle darstellt, sollen die Tempokontrollen den Fahrerinnen und Fahrern ein bewussteres und korrektes Fahren näherbringen und das Thema „überhöhte Geschwindigkeit“ allgemein auf die Agenda setzen. Bereits im Herbst 2012 wurden bei ähnlichen Aktionen in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen etwa 30.000 Geschwindigkeitsübertretungen gemessen und sanktioniert. Die Polizei Rheinland-Pfalz teilt mit, dass sie den Blitzmarathon auf den folgenden Freitag, den 11. Oktober ausweitet.

Autor: Gerd Braas

Inzwischen wurden die offiziellen Blitzerstandorte bekanntgegeben:

Blitzer in Rheinland-Pfalz

Blitzer in Nordrhein-Westfalen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.