Aktuell

Tausende beim Kirmesauftakt – Heute um 22 Uhr Feuerwerk

Von am 19. August 2013

Das Highlight dieses Jahr auf der Föschber Kirmes: X-Factor

Vom Marktplatz bis zum ehemaligen Haus Siegerland haben die Marktbeschicker ihre Buden und Karussells aufgebaut. Auch die Losbudenbetreiber werben hier wieder um die kleinen Besucher. Teddybären stehen in diesem Jahr hoch im Kurs. Aber bis zum großen Treffer müssen Papa oder Mama einige Male zum Geldbeutel greifen. Nicht jeder hat das Glück, so bleibt dann oft nur ein Trostpreis. Den Startschuss gab am Samstag Ortsbürgermeister Matthias Otterbach mit dem Fassanstich.

Fassanstich durch Ortsbürgermeister Matthias Otterbach

Überall in den Straßen duftet es nach gebrannten Mandeln, lockt verführerisch die Zuckerwatte. Neben Würstchen und Pommes Frites, gibt es auch Pizza, Döner und asiatische Küche. Kreischende Teenies und zahlreiche Junggebliebene sind auf dem „Break Dance“ zu sehen und zu hören. Rasend schnell drehen sich die Sessel um die eigene Achse. Gleich nebenan der „X-Faktor“, eine Art überdimensionale Schiffsschaukel, die ihre Insassen um mehr als 180 Grad in die Höhe schwingt. Richtig rund geht es beim „Double Jump“ – dort kann man die Kraft der Gravitation eindrucksvoll erleben. Fehlen darf natürlich auch nicht der Autoscooter von Thomas Wendler, dessen Familie schon über 90 Jahre in Niederfischbach zu Gast ist. „Ich bin schon ein Föschber“, so Thomas Wendler. Auch immer ein Volltreffer bei den Fahrgeschäften; der Musik-Express. Auch die Kleinen kommen selbstverständliche auf ihre Kosten, etwa bei einer Fahrt im „Crazy Flying Bus“ oder bei den „Hanse-Jets“ von Martin Novak.

Tausende Besucher am Kirmes-Samstag in Niederfischbach

Auf der Bühne hat bereits am Samstag die Rock- und Party-Band „Elevation“ für gute Stimmung gesorgt, gestern war die Ärzte Coverband „Älke“ aus Siegen zu Gast. Veranstalterin des Föschber Volksfestes ist die Niederfischbacher Ortsgemeinde. Als Hauptorganisator zeichnet sich der Mitarbeiter der Gemeinde Theo Bollwerk für die Kirmes verantwortlich und das schon seit 1981. Bollwerk wird seit einigen Jahren tatkräftig von der Niederfischbacher Gruppe UNS bei der Organisation unterstützt. Theo Bollwerk geht Ende Mai 2014 in die Altersteilzeit und dann wird er die Verantwortung komplett in die Hände von UNS übergeben.

Viele Teddybären werden sicher ein neues Zuhause bei den Föschbern und den Gästen der Kirmes finden

Der Break Dance auf dem EDEKA-Parkplatz

Am heutigen Abend wird als abschließender Höhepunkt der Kirmes ein Höhenfeuerwerk ab 22 Uhr den Ort zum Leuchten bringen. Sicherlich wird sich Thomas Fischer von Fischer-Pyrotechnik besonders viel Mühe geben, denn er feiert heute seinen Geburtstag. Morgen, am Kirmesdienstag, freuen sich Schausteller ebenfalls noch auf Besucher. Aber, alles Gute hat ein Ende, so auch die Föschber Kirmes. Gegen 17 Uhr wird auf einem Trauermarsch das „Kirmesmännsch“ verbrannt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.