Lese-Kompass für Niederfischbacher Grundschüler

Von am 31. Mai 2013

Die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen der W.E. Ketteler-Grundschule Niederfischbach mit ihren Klassenlehrerinnen Frauke Engelkes (3. von links) und Britta Becks (4. von links) besuchten im 1. und 2. Schuljahr sechs Mal die Bücherei im Rahmen der Leseförderaktion „Ich bin bibfit“. Nun erhielten sie in der Abschlussveranstaltung eine Urkunde, die besonders eifrigen Büchereibesucher dazu noch einen richtigen Kompass.

Abschluss der Aktion „Ich bin bibfit“ – Lesesommer wird vorbereitet

Drei Büchereibesuche im 1. Schuljahr, drei Besuche im 2. Schuljahr hatten die Kinder der beiden 2. Klassen durchgeführt. Dabei wurden jeweils verschiedene Themen rund um Buch und Bücherei angesprochen und kindgerecht erarbeitet. Jedes Kind erhielt einen grünen Rucksack, in dem auch in Zukunft die ausgeliehenen Medien nach Hause getragen werden können.

Jetzt fand in der Katholischen Öffentlichen Bücherei (KÖB) die Abschlussveranstaltung der Aktion „Ich bin bibfit – Der Lese-Kompass für die 1. und 2. Grundschulklasse“ für beide Klassen statt. Zuerst wurde eine Moritzgeschichte von Achim Bröger vorgelesen, bei der die Kinder und auch die eingeladenen Eltern gespannt und erheitert zuhörten. Moritz erfindet immer wieder tolle Erlebnisse, die er dann seinen Eltern erzählt. Jedes Kind kann Moritz sein, betonte Manfred Schlechtriemen vom Büchereiteam.

Für jeden Schüler gab es danach eine Urkunde, mit der die erfolgreiche Teilnahme bestätigt wurde. Die Mädchen und Jungen, die in ihrer Teilnehmerkarte alle für private Büchereibesuche vorgesehenen Felder mit Aufklebern belegt hatten, erhielten dazu noch einen richtigen Kompass.

Zur Zeit wird als weitere Aktion der Leseförderung der sechste Lesesommer für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre in der KÖB Niederfischbach vorbereitet, bei dem auch zahlreiche erfolgreiche Teilnehmer aus den 2. Klassen erwartet werden.

Die KÖB Niederfischbach ist geöffnet sonntags von 10:15 bis 12 Uhr, dienstags von 16 bis 18 Uhr, donnerstags von 17 bis 19 Uhr und freitags an Schultagen, aber nicht nur für Schüler, von 10 bis 12 Uhr.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.