Die Schafe im Tierpark Niederfischbach bekamen ihre Pullover ausgezogen

Von am 11. Mai 2013

Die Winterwolle muss weg! So lautete heute die Devise im Tierpark Niederfischbach. Schafe müssen mindestens einmal pro Jahr geschoren werden. Es ist jedoch besser, wenn dies zweimal, nämlich im Frühling und im Herbst, geschieht. Geübte Scherer haben ein Schaf in einigen wenigen Minuten geschoren. Der Stress ist daher für die Schafe relativ gering. Früher war die Schafschur auf dem Lande vielerorts kein besonderes Ereignis. Jüngere Generationen aber haben selten Gelegenheit, das Scheren der Schafe zu beobachten. Deshalb führte der Niederfischbacher Tierpark eine öffentliche Schafschur durch.

Viele Besucher nutzten diese Gelegenheit dem Scherer einmal über die Schulter zu schauen. So bekamen die Ouessant-Schafe und Heidschnucken von Herrn Fries aus Niederfischbach-Hahnhof einen schönen „Kurzhaarschnitt“. Nach der Schur stehen die Schafe jetzt keineswegs nackt im Tierpark, eine wärmende Wollschicht von 1 cm verbleibt. Jedes Kind durfte sich etwas Wolle mit nach Hause nehmen.


Der Tierpark in Niederfischbach ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Weitere Fotos gibt es auf unserer Facebook Fan-Page…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.