Spielplatz und Biergarten sind im Sommer fertig

Von am 11. Dezember 2012

Kreissparkasse spendet für Tierpark – Bilanz für 2012: 30 Prozent mehr Besucher

Seit gut einem Jahr hat der Tierpark in Niederfischbach seine neue Ausrichtung: Unter dem Motto „Natur erleben!“ steht die heimische Tierwelt im Vordergrund – Exoten wie Papageien, Pumas oder Gibbonaffen werden nach und nach an größere Zoos abgegeben. Viel hat sich im Park geändert, und noch viel mehr soll sich in den nächsten Jahren ändern, den Park spannender machen. Dabei geht es immer wieder ums liebe Geld: Um mehr davon in die Kasse des Tierparkvereins zu spülen, soll als nächstes der Kinderspielplatz von der Parkmitte in den Eingangsbereich verlegt und gleich daneben ein kleiner Biergarten eingerichtet werden. Damit auch die richtigen Spielgeräte angeschafft werden können, hilft die Kreissparkasse Altenkirchen: Gestern überreichten Karl-Heinz Maag, Leiter der Niederfischbacher Sparkassenfiliale, und Marketingleiter Johannes Kaspers aus Altenkirchen einen Spendenscheck über 3000 Euro an den Vorstand des Tierparkvereins.

Dessen Geschäftsführer Peter Merzhäuser erklärt, warum der Spielplatz verlegt wird: „Dass der Spielplatz in der Parkmitte und die Gastronomie im Eingangsbereich bisher so weit auseinanderlagen, war immer ein großes Defizit. Beides gehört untrennbar zusammen: Die Eltern wollen ihre Kinder im Auge haben, wenn sie im Biergarten eine Tasse Kaffee oder ein Bier trinken – wir erhoffen uns von der Zusammenlegung erhebliche Umsatzsteigerungen.“

Der Spielplatz soll im Frühjahr auf dem Wiesengelände unterhalb von Park und Kassenhaus jenseits des Kesselbachs entstehen; auf die Seite am Eingang kommt der Biergarten. Dazwischen soll, links und rechts von einer Weidenhecke abgegrenzt, der Bach plätschern, über den ein Brückchen führt. Die Baugenehmigung liegt dem Tierpark jetzt vor. Auf beiden Bachseiten soll noch im Winter mit Aufschüttungen begonnen werden, um das Areal etwa auf die Höhe des Eingangs anzuheben: Hierfür stellt einmal mehr Thomas Kaiser vom gleichnamigen Bauzentrum Bagger und Lkw kostenlos zur Verfügung. Die Planung hat die Firma Gebrüder Schmidt Freusburg gratis übernommen.

Der neue Spielplatz, der im Sommer 2013 eröffnet werden soll, wird drei Mal so groß wie der heutige. Unterhalb entsteht ein großes Damwildgehege, sodass die Tiere von Spielplatz und Biergarten aus gefüttert werden können. Das Gelände des alten Spielplatzes wird frei für Grillplätze – Grillgeräte kann man im Park ausleihen – und/oder ein Wildkatzengehege.

Für die Kreissparkasse hob Johannes Kaspers den satzungsmäßigen Auftrag seiner Bank hervor, Kultur und ehrenamtliches Engagement zu fördern: „Gerade der Tierpark ist ein wichtiger Teil unserer Region, den wir seit Jahrzehnten unterstützen – dabei geht es sowohl um die Erhaltung seltener Tierarten als auch darum, den Menschen eine Attraktion zu erhalten.“ Der Niederfischbacher Filialleiter Maag verwies auf ein Jahrzehnte langes Engagement der KSK für den Park: Weit mehr als 50 000 Euro seien in dieser Zeit ins Kesselbachtal überwiesen worden.

Derweil zog man beim Tierparkverein eine erste Bilanz fürs ablaufende Jahr: Rund 30 Prozent mehr Gäste sind 2012 gekommen; waren es 2011 etwa 14 000, so kamen nun 18 000. Neben dem neuen Storchengehege wurden unter anderem Kaninchenburg, Streichelzoo, Schneeeulen- und Uhuvolieren neu eingerichtet. Anvisiert ist als nächstes vor allem ein Seeotterareal – für das allerdings in der Kasse 50 000 Euro fehlen. Christiane Kessler, die Vorsitzende des Tierparkvereins: „Das erste Jahr war vielversprechend, aber bis alle Ideen umgesetzt sind, ist es noch ein weiter Weg.“ Kassenwart Michael Kewitsch weist darauf hin, dass nicht nur Geld fehlt: „Uns fehlen ehrenamtliche Helfer.“

Der Park ist auch im Winter täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Mehr Infos im Internet: www.tierpark-niederfischbach.de

FOTO:
Die Kreissparkasse Altenkirchen setzt sich seit Jahrzehnten für den Tierpark Niederfischbach ein; an jedem Jahresende spendet sie dafür – diesmal für den neuen Kinderspielplatz. Darüber freuten sich (von links) der Leiter der Niederfischbacher Sparkassenfiliale, Karl-Heinz Maag, Tierparkvereins-Geschäftsführer Peter Merzhäuser, Vorsitzende Christiane Kessler, Kassenwart Michael Kewitsch sowie KSK-Marketingleiter Johannes Kaspers. Foto: Peter Seel

Autor / Quelle:
Peter Seel – RZ Altenkirchen, Betzdorf vom Dienstag, 11. Dezember 2012, Seite 22

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.